FXSSI

PivotPoints.All-In-One Free

Der Indikator zeichnet automatisch wichtige Pivot-Points mit den gängigsten Methoden: Klassisch (Boden), Camarilla, Woodie und Fibonacci

Der Indikator zeichnet automatisch wichtige Pivot-Level im MT4-Terminal und verwendet dabei die gängigsten Ansätze: Klassisch, Camarilla, Woodie und Fibonacci.

Es ist wahrscheinlich einer der besten Pivot-Indikatoren für MT4. Außerdem ist er absolut kostenlos und kann ohne Registrierung heruntergeladen werden.

Verwendung von Pivot-Points

Das Wesen des Handels mit Pivot-Points basiert auf der Idee, dass der Preis viel öfter den gestrigen Schlusspunkt erreicht als die Spanne des Vortages zu überwinden. Deshalb ist der beliebteste Berechnungszeitraum für Pivot-Points „täglich“.

In diesem Zusammenhang spielen alle Pivot-Levels die Rolle von Unterstützung und Widerstand.

Pivot-Points-Strategien

Bei der Analyse des Charts können wir mehrere Preiswechselwirkungen mit diesen Leveln feststellen.

Ein weiterer Vorteile des Pivot-Indikators ist seine Beliebtheit, denn je mehr Händler das gleiche Werkzeug verwenden, desto wahrscheinlicher ist es, dass der Preis mit ihm interagiert.

Zeichenmethoden und Formeln

Für die Berechnung der Level werden die Daten HIGH (H), LOW (L) und CLOSE (C) für die vorhergehende Periode verwendet. In der Regel handelt es sich dabei um einen Tag, eine Woche, einen Monat oder eine Stunde.

Bei der Berechnung der Pivots wird auch das Konzept der RANGE (R) verwendet. Sein Wert wird durch diese Formel bestimmt: H – L.

PP – Pivot-Points;
S1-S4 – Unterstützungslevel;
R1-R4 – Widerstandslevel.

Sie sollten auch die Unterschiede zwischen dem Forex-Markt und dem Aktienmarkt berücksichtigen.

Anfangs wurden Pivot-Level an der Börse verwendet, wo der Schlusskurs des Vortages sehr wichtig ist und die Verhaltenspsychologie der Händler am nächsten Tag erheblich beeinflusst. Im Gegensatz dazu arbeitet Forex rund um die Uhr, so dass das Ende des Handelstages mit dem Beginn des nächsten Tages zusammenfällt.

Klassisch (Boden)

Die gebräuchlichste Methode zur Berechnung von Pivot-Points. Die Hauptlinie (blau) spielt dabei die Rolle eines wichtigen Unterstützungs-/Widerstandslevels.

PP = (H + L + C) / 3
R1 = (2 * PP) – L
R2 = PP + RANGE
R3 = PP + RANGE * 2
R4 = PP + RANGE * 3
S1 = (2 * PP) – H
S2 = PP – RANGE
S3 = PP – RANGE * 2
S4 = PP – RANGE * 3

Camarilla

Camarilla-Levels liegen viel näher am aktuellen Preis, daher treten Interaktionen mit ihnen viel häufiger auf. Diese Technik eignet sich für diejenigen, die kurzfristige Trades durchführen.

R1 = C + RANGE * 1.1 / 12
R2 = C + RANGE * 1.1 / 6
R3 = C + RANGE * 1.1 / 4
R4 = C + RANGE * 1.1 / 2
S1 = C – RANGE * 1.1 / 12
S2 = C – RANGE * 1.1 / 6
S3 = C – RANGE * 1.1 / 4
S4 = C – RANGE * 1.1 / 2
PP = (S1 + R1) / 2

Bitte beachten Sie, dass die obige PP-Formel sich etwas von der allgemein bekannten Camarilla-Methode unterscheidet. Hier bieten wir Ihnen eine modifizierte Berechnung an, da wir mit dem traditionellen Ansatz ein Level erhalten, das nicht der Logik anderer Unterstützungs- und Widerstandslevels entspricht.

Woodie

Diese Technik ähnelt der klassischen, aber bei der Berechnung der Basis-PP-Linie wird mehr auf den Schlusskurs der Periode geachtet.

PP = (H + L + (C * 2)) / 4
R1 = (2 * PP) – L
R2 = PP + RANGE
R3 = R1 + RANGE)
R4 = R3 + RANGE
S1 = (2 * PP) – H
S2 = PP – RANGE
S3 = S1 – RANGE
S4 = S3 – RANGE

Fibonacci

Die Theorie der Fibonacci-Zahlen wird am Forex-Markt häufig verwendet. Pivot-Points sind keine Ausnahme. Nach dieser Methode werden die Widerstands- und Unterstützungslevel durch Multiplikation des Ranges (R) mit den entsprechenden Fibonacci-Zahlen bestimmt.

PP = (H + L + C) / 3
R1 = PP + (R x 0.382)
R2 = PP + (R x 0.618)
R3 = PP + (R x 1.000)
R4 = PP + (R x 1.618)
S1 = PP – (R x 0.382)
S2 = PP – (R x 0.618)
S3 = PP – (R x 1.000)
S4 = PP + (R x 1.618)

Welche dieser Pivot-Points-Berechnungsmethoden ist die beste? Es gibt keine beste oder schlechteste Methode. In der Tat kann jede von ihnen funktionieren. Sie sollten eine Wahl treffen, die auf Ihren Überzeugungen im Handel basiert.

Indikator-Einstellungen

Der Indikator ist im „All In One“-Format gestaltet. Das heißt, Sie können ihn nach Ihren Wünschen anpassen, denn wir haben unser Bestes getan, um alle gängigen Funktionen in diesen MT4-Indikator zu integrieren.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie spezielle Wünsche oder Verbesserungsvorschläge haben. Wir berücksichtigen diese gerne.

Einstellungen des Pivot-Points-Indikators

Calculation Method – wählen Sie die Methode der Pivot-Points-Berechnung: Klassisch, Camarilla, Woodie, Fibonacci. Die Formeln für jede Methode sind oben beschrieben.

Calculation Period – Sie bestimmt die Perioden, für die die Werte für High, Low und Close verwendet werden.

Verfügbare Perioden:

  • Hourly – Stündlich;
  • Daily – Täglich;
  • Weekly – Wöchentlich;
  • Mothly – Monatlich.

Number of Periods to show. Die Anzahl der vorherigen Perioden, die auf dem Chart angezeigt werden sollen. Dieser Parameter wird nicht berücksichtigt, wenn die Option „Nur die aktuelle Periode anzeigen“ gesetzt ist.

Show Only Recent Period (Nur die aktuelle Periode anzeigen). Eine oder mehrere Berechnungsperioden anzeigen.

Depth of Levels – begrenzt die Anzahl der angezeigten Unterstützungs- und Widerstandslinien auf dem Chart.

Right Shift – setzen Sie die Linie bis zur vollen Länge des rechten Einzugs auf dem Chart fort.

Color Scheme – automatische Erkennung des Farbschemas für den Indikator. Es ist auch möglich, die Hintergrundfarbe manuell zu ändern.

Wie fügt man Pivot-Points zum MT4 hinzu?

Befolgen Sie die nachstehenden Anweisungen, um den Indikator zu installieren:

  1. Laden Sie den PivotPoints.All-In-One-Indikator über den Link oben auf der Seite herunter;
  2. Entpacken Sie das Archiv in den Ordner MQL4/ Ihres Terminals;
  3. Starten Sie das MetaTrader-4-Terminal neu;
  4. Führen Sie den Indikator aus (Indikator auf dem Chart abrufen);
  5. Die Linien der Pivot-Points erscheinen im Chart. Anschließend können Sie sie mithilfe der Einstellungen des Indikators anpassen.
Herunterladen
69.1k .zip