TOP 10 der wertvollsten Marken der Welt in 2019

TOP 10 der wertvollsten Marken der Welt in 2019

Laut Wikipedia ist eine Marke eine Hersteller- und Handelsmarke mit hohem Ansehen bei den Verbrauchern.

Wir sollten beachten, dass das Konzept der Marke viel enger ist als das eines Unternehmens; ein Unternehmen kann beispielsweise mehrere Marken besitzen: Google ist eine Marke, und Alphabet ist das Unternehmen, das diese Marke besitzt.

In diesem Artikel haben wir aktuelle Informationen über die wertvollsten globalen Marken per 8. Januar 2019 zusammengestellt.

Wir empfehlen Ihnen einen Blick darauf zu werfen und mit unserer Liste der größten Unternehmen nach Marktkapitalisierung zu vergleichen.

Also, auf geht's!

Die 10 wertvollsten Marken der Welt

#1

Apple inc.

$182,8 Milliarden

Branche: Elektronik, Informationstechnologie.
Produkte: PCs und Tablets, Mobiltelefone, Audioplayer…..

Apple ist die wertvollste Marke der Welt. Heute wird das Firmenlogo wahrscheinlich von sehr vielen Menschen erkannt, weil Apple wirklich die erfolgreichste und stärkste Marke wurde. Ihr Wert wird von Experten der Ratingagenturen auf 182,8 Milliarden Dollar geschätzt.

Das Unternehmen wurde am 1. April 1976 von Steve Wozniak, Ronald Wayne und Steve Jobs gegründet. Das Trio beschäftigte sich zunächst mit der Montage von Heimcomputern und der Produktion von proprietären PC-Modellen. Der größte Erfolg kam erst in der jüngeren Vergangenheit, als Apple seine eigene mobile Produktlinie auf den Markt brachte – die iPhone-Smartphones und die iPad-Tablets.

Heutzutage ist die Palette der Apple-Produkte breit gefächert und umfasst Smartwatches, Computer und Laptops, Tablets und Smartphones und mehr. Das Hauptmerkmal der Beliebtheit von “apple" Gadgets ist jedoch eine hohe Qualität, ein stilvolles Design und ein brillantes Marketingkonzept von Steve Jobs.
Heute verfügt das Unternehmen mit fast 132.000 Mitarbeitern weltweit über Tausende von Büros, Markenläden und Servicezentren.

Der Hauptsitz befindet sich in der Stadt Cupertino, Kalifornien, USA.

#2

Google

$132,1 Milliarden

Branche: Internet.

Google, die meistgenutzte Suchmaschine im Internet, ist wahrscheinlich allen Nutzern des globalen Netzwerks bekannt. Dadurch ist die Marke “Google" eine der teuersten im globalen Ranking.

Experten schätzen den Wert auf 132,1 Milliarden Dollar, was sie zur zweitteuertesten Marke der Welt macht.

Das Unternehmen wurde 1993 von Sergey Brin und Larry Page gegründet. Es konzentriert sich auf einen Suchdienst, der täglich Milliarden von Anfragen verarbeitet. Dank seiner fortschrittlichen Suchmaschine gelang es den Betreibern des Dienstes, einen der leistungsfähigsten Werbeträger im Internet zu implementieren, der den größten einzelnen Anteil am Umsatz des Unternehmens generiert.

Google ist jedoch nicht das einzige Produkt von Alphabet – eine Vielzahl neuer Projekte wurden mit der Zeit entwickelt. Google vertreibt gegenwärtig selbst entwickelte mobile Gadgets, Software (z.B. Android OS), die darauf laufen soll, und besitzt eine Reihe beliebter Internetdienste wie YouTube, Gmail, Google Maps, Google AdWords und so weiter.

Hauptquartier: Mountain View, Kalifornien, USA.

#3

Microsoft

$104,9 Milliarden

Industrie: Softwareentwicklung.
Produkte: Microsoft Office, Microsoft Windows, Xbox.

Die international bekannte Microsoft Corporation wurde 1975 von Bill Gates gegründet, der heute der reichste Mann der Welt ist. Damals war Microsoft der erste Softwareentwickler, der den Einsatz von fertigen Softwarepaketen auf Personal computern (PCs) vorschlug, die das PC-Erlebnis benutzerfreundlich und intuitiv machen würden. Diese Software – das MS-DOS-Betriebssystem – war ein echter Durchbruch, da sie es normalen Anwendern ermöglichte, den PC leicht zu beherrschen. Das System brachte dem Unternehmen einen unglaublichen Erfolg und enorme Gewinne.

Heute ist Microsoft auch eines der führenden Unternehmen auf dem Markt für PC-Software: Es hat die neue Generation von Windows-Betriebssystemen, eine Programmsammlung zur Arbeit mit Dokumenten namens Microsoft Office und eine Reihe Programme auf den Markt gebracht. Außerdem produziert Microsoft eigene mobile Geräte und Zubehör sowie Video-, Audio- und Bürogeräte.

Der Hauptsitz befindet sich in Redmond, Washington, USA.

#4

Facebook

$94,8 Milliarden

Branche: Internet.
Produkte: Soziales Netzwerk.

Facebook wurde von Mark Zuckerberg im Februar 2004 entwickelt. Das soziale Netzwerk Facebook wird derzeit täglich von mehr als 1,86 Milliarden Menschen besucht. Der Wert von 94,8 Milliarden Dollar ist ein einfach astronomischer Indikator für die Popularität und die Nachfrage nach einem Internetprojekt.

Heute erzielt Facebook dank Online-Werbung einen Netto jahresgewinn von über 8 Milliarden Dollar. Zudem ist das Unternehmen führend in dieser TOP 10-Liste in Bezug auf die Rentabilität, da der Reingewinn allein im vergangenen Jahr um 54% gestiegen ist.

Der Hauptsitz befindet sich in Menlo Park, Kalifornien, USA.

#5

Amazon

$70,9 Milliarden

Branche: Einzelhandel.

Als fünftgrößte Marke der Welt steht Amazon auch an erster Stelle als das nach Marktkapitalisierung teuerste Unternehmen.

Amazon ist das größte amerikanische Einzelhandelsunternehmen, das verschiedene Waren über das Internet verkauft und liefert.

Internetnutzer, Lieferanten und Produzenten können alle Waren selbst verkaufen, indem sie die Website von Amazon als Online-Shop nutzen. Das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens ist der Verkauf verschiedener Waren. Die Popularität des Dienstes stieg dank hochwertiger Waren, niedriger Preise, schneller Lieferung und eines breiten Sortiments an verschiedensten Waren.

Das Unternehmen wurde 1994 von Jeff Bezos gegründet. Amazon hat seinen Hauptsitz in Seattle, Washington.

Nach groben Schätzungen beschäftigt das Unternehmen rund 230.000 Mitarbeiter und verfügt über ein Vermögen von mehr als 71 Milliarden Dollar. Der Jahresumsatz beläuft sich auf rund 75 Milliarden US-Dollar.

#6

Coca-Cola

$57,3 Milliarden

Branche: Lebensmittelindustrie.
Produkte: alkoholfreie Getränke.

Coca-Cola, das berühmteste kohlensäurehaltige Erfrischungsgetränk der Welt, bringt dem Unternehmen pro Jahr mehr als 8,5 Milliarden Dollar Nettogewinn.

Die berühmte Getränkemarke wurde 1882 eingeführt. Heute umfasst die Produktpalette des Unternehmens auch Getränke wie Fanta, Sprite, Diet Coke und Schweppes. Heutzutage wird der Wert der Marke “Coca-Cola" aufgrund des hohen Wertes ihrer eigenen Vermögenswerte, der hohen Rentabilität, der großen Mitarbeiterzahl und der Rendite auf 57,3 Milliarden Dollar geschätzt.

Der Hauptsitz befindet sich in Atlanta, Georgia, USA.

#7

Samsung

$47,6 Milliarden

Branche: Elektronik.
Produkte: Elektronik, Haushaltsgeräte, Schiffbau, Flugzeugbau, Finanzen, Chemikalien und Unterhaltung.

Samsung wurde 1938 in Südkorea gegründet. Das Unternehmen ist weltweit als Hersteller von Unterhaltungselektronik bekannt.

Wenig später fusionierte Sanyo mit Samsung und bildete die Samsung Group. Infolgedessen haben sich die Marketingmethoden und die Mission des Unternehmens verändert. Im Jahr 1980 kamen die ersten Modelle der Samsung-Klimaanlagen auf den Markt. Dies war der Beginn der erfolgreichen Erschließung des europäischen und asiatischen Marktes im Bereich des Klimagerätebaus durch Samsung.

Im Jahr 1983 begann die Firma Samsung mit der Produktion von Personalcomputern. Von 1991-1992 wurde die Entwicklung der ersten Produktlinie von Mobiltelefonen abgeschlossen. 1999 gewann Samsung Electronics den Preis des Forbes Global Magazine in der Kategorie Herstellung von Unterhaltungselektronik.

Heutzutage verfügt die Samsung Group über zahlreiche Produktionslinien für verschiedene Arten von Produkten.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Suwon, der Provinzhauptstadt von Gyeonggi-do, Republik Südkorea.

#8

Disney

$47,5 Milliarden

Branche: Rundfunk, Trickfilm, Filmproduktion und Freizeitparks.
Produkte: Zeichentrickfilme in Spielfilmlänge.

Die Marke wurde bereits 1923 von Walt Disney und seinem Bruder Roy Disney kreiert. Die Marke begann als kleines Animationsstudio und ist heute eines der größten Studios in Hollywood.

Das Unternehmen besitzt auch 11 Unterhaltungsparks, 2 Wasserparks und ABC, ein bedeutendes Fernseh- und Rundfunk-Netzwerk.

Der Hauptsitz und die wesentlichen Produktionsstätten befinden sich in Burbank, Kalifornien, USA.

#9

Toyota

$44,7 Milliarden

Branche: Automobilbau.
Produkte: Automobile.

Toyota, ein japanisches Unternehmen, nahm seine Tätigkeit 1924 auf und wurde von Sakichi Toyoda gegründet. Es ist interessant, dass er sich anfangs nicht einmal mit der Automobilproduktion beschäftigte, sondern Webstühle herstellte. Sein Sohn, Kiichiro Toyoda, interessierte sich für den Automobilbau und gründete diese Sparte mit den Mitteln, die er aus dem Verkauf eines Patents auf eine intelligente Produktionsmaschine erhielt.

Der weltweite Jahresumsatz von Toyota-Autos erreichte 2017 fast 250 Milliarden Dollar. Damals gingen die Autoverkäufe in Japan selbst deutlich zurück, was die Unternehmensaktivitäten auf dem Weltmarkt unterstreicht.

Der Hauptsitz befindet sich in Toyota, Aichi, Japan.

10

McDonald’s

$41,6 Milliarden

Branche: Lebensmittel.
Produkte: Fast Food.

McDonald's, eine weltweite Fast-Food-Kette, belegt im Ranking der wertvollsten Marken Platz 10. Der aktuelle geschätzte Wert des Unternehmens beläuft sich auf 41,6 Milliarden US-Dollar, obwohl die Kapitalisierung von McDonald's aufgrund einer Reihe von Vorfällen im Jahr 2015 um 11% zurückging.

Das Unternehmen wurde 1940 von den beiden Brüdern Mac und Dick McDonalds gegründet, die ihr erstes Restaurant in San Bernardino, Kalifornien, eröffneten.

Heute beschäftigt McDonald's über 1.800.000 Mitarbeiter.

Platz #11 – #30 der wertvollsten Marken

# Marke Wert Branche
11 AT&T $41.2 Mrd. Telekommunikation
12 General Electric $37.2 Mrd. Mischkonzern
13 Mercedes-Benz $34.4 Mrd. Automobilindustrie
14 Intel $34.1 Mrd. Technologie
15 Louis Vuitton $33.6 Mrd. Luxuswaren
16 Cisco $32.4 Mrd. Technologie
17 IBM $32.1 Mrd. Technologie
18 NIKE $32 Mrd. Bekleidung
19 Verizon $31.4 Mrd. Telekommunikation
20 BMW $31.3 Mrd. Automobilindustrie
21 Oracle $30.8 Mrd. Technologie
22 Marlboro $26.6 Mrd. Tabakindustrie
23 SAP $26.2 Mrd. Technologie
24 Honda $25.5 Mrd. Automobilindustrie
25 Budweiser $25.4 Mrd. Getränkeindustrie
26 Walmart $24.9 Mrd. Einzelhandel
27 Visa $24.5 Mrd. Finanzdienstleistungen
28 American Express $23.1 Mrd. Finanzdienstleistungen
29 Pepsi $18.4 Mrd. Getränkeindustrie
30 L’Oréal $17.2 Mrd. Konsumgüter

*Einige Daten sind möglicherweise nicht korrekt, da es in jüngster Zeit keinen oder nur eingeschränkten Zugang zu veröffentlichten Berichten gab.

Wie wird der Wert einer Marke geschätzt?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Markenwert zu schätzen, aber viele von ihnen sind umstritten. Jeder versteht den Begriff “Wert" auf seine Weise, so dass die Schätzung generell subjektiv ist.

Beliebte Methoden und Ansätze zur Schätzung des Markenwertes sind folgende:

Gesamtkosten. Die Schätzung der Marke basiert auf der Summe aller Kosten, die seit ihrer Entstehung für den Aufbau der Marke aufgewendet wurden. Diese können Werbekosten, Kosten für den Kauf von Vermögenswerten, Gehälter der Mitarbeiter usw. enthalten. Nach Anpassung der Jahreswerte an die Inflation steht die erhaltene Summe für den realen Wert der Marke.

Beachten Sie, dass der resultierende Wert nur die Kosten des Brandings widerspiegelt und die Eigentümer der Marke in der Regel nicht bereit sind, sie zu den kalkulierten Kosten zu verkaufen.

Marktwert. Dies ist die einfachste Methode der Schätzung. Wir multiplizieren einfach die Anzahl der ausgegebenen Aktien mit ihrem aktuellen Marktpreis. Übrigens, wir haben eine Liste der teuersten Aktien der Welt.

Der Nachteil dieser Methode ist folgender: Die Aktienkurse ändern sich schnell, der Markenwert sinkt in einer Krise deutlich und im Gegenteil, umgekehrt kann ein Vermögenswert von Investoren auch überbewertet werden.

Einkommen. Der Kern der Methode besteht darin, dass künftige Nettoeinnahmen, die in direktem Zusammenhang mit der Marke stehen, berechnet werden, um den aktuellen Wert der Marke zu schätzen.

Die oben beschriebenen Methoden erzeugen Rohdaten, daher haben wir in diesem Artikel Daten über Markenwerte gemäß der Online-Ausgabe von Forbes verwendet.